Skip to main content
 

(M)Ein neuer Kirchencache Teil 1

2 min read

Gerade bin ich dabei einen neuen Kirchencache zu legen. Was heißt das?

In einem Nachbarort gibt es eine Kirche aus den 60er Jahren, deren Glasfenster mich faszinieren. Deshalb möchte ich sie gerne auch anderen zeigen. Mit einem Geocache an dieser Kirche weise ich auf diese Fenster hin. Natürlich muss zum Finden der Dose niemand in die Kirche hinein gehen. Aber aus den Rückmeldungen von meinen anderen Kirchencaches (den "Logs") weiß ich, dass doch so der eine oder die andere einen Blick in die Gotteshäuser wirft.

Noch liegt da aber kein Geocache. Aber ich habe inzwischen schon einiges vorbereitet:

  • Ich war natürlich schon einmal gucken, wo an dieser Kirche ein gutes Versteck wäre und habe zwei Möglichkeiten gefunden.
  • Ich habe eine Beschreibung, ein sogenanntes "Listing" bei geocaching.com angelegt und dabei darauf geachtet, dass im Umkreis von 161m kein weiterer Geocache liegt. Das ist eine der Spielregel bei geocaching.com, die ich einhalten muss. (Bei opencaching.de gibt es diese Spielregel nicht.)
  • Ich habe bei dem leitenden Pfarrer und dem lokalen Leitungsteam um Erlaubnis gebeten und einen Termin mit jemandem vom Leitungsteam gemacht, weil die gerne mit einbezogen sein wollen.
  • Und ich war heute noch mal vor Ort, um die richtige Dosengröße auszuwählen.

Und siehe da: vor meinem gewählten Versteck liegt zur Zeit eine gefällte Kiefer ... Das wirft meine Pläne ein klein wenig um, wird aber (hoffentlich) nur eine kleine Verzögerung sein, bis alle Äste abtransportiert sind.

Morgen werde ich dann diesen Platz mit jemandem von der Gemeinde begutachten und wenn dann die Dose liegt, guckt jemand, ein Reviewer, von Groundspeak (der Firma, der geocaching.com gehört) noch mal drüber, ob alles in Ordnung ist. Ich werde berichten, wie es weiter geht!